logo_cn2 copy.jpg
cni -  PATAPHYSISCHE OPER EPIGONIA
columbosnext epigonia.jpg
cnInterdisziplinär
EPIGONIA / 18 – 30. Nov. 2014 / Treibhaus Innsbruck

Die ´pataphysische Oper EPIGONIA handelt von glaubhaftem Optimismus in einer Gegenwart des real existierenden Kapitalismus.
Der  zähfließende Fortschritt ist zugleich auch ein rasender Stillstand. Was bedeutet das? Soll be- oder ent-schleunigt werden? Epigonia ist eine Ratgeber-Plattform, bei der es um persönlichen Rat für allgemeine Fragen geht. Von individuellen Spezialisten! Wissensfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht auf einfache Art gewusst werden können.


Regie, Text & Bühnenbild – Michaela Senn und Ekehardt Rainalter
Text & Dramaturgie – Peter Brandlmayr und Martin Fritz
Tanz & Choreographie – Eva Müller                                      
     Musik & Komposition – Donauwellenreiter, Thomas Castaneda
Technik – Martin Lauterer        
           Produktion – Claudia Holzknecht                    
mit Elena Ledo, Philipp Rudig, Daniela Bjelobradic,
Lukas Lauermann, Fabian Lanzmaier, Tamara Burghart,
Maria Craffonara und Maurizio Nardo

Mehr Informationen findet ihr hier!
home